Die Ruine der alten
Kirche von Banagher

The Old Church in Banagher, Roe Valley

Die Ruine der alten Kirche

Grid reference C676066


Die alte Kirche von Banagher steht hoch auf den Resten eines Drumlins aus der letzten Eiszeit, doch eine Menge des alten Sandes und Kies ist von eifrigen Händen abgebaut worden. Die Kirche wurde zuerst im Jahre 1121 erwähnt, aber sie könnte sogar noch älter sein. In 1730 meißelte ein Witzbold die Worte: "Diese Kirche wurde im Jahre des Herrn 474 erbaut" über einen der Eingänge. Da die englische Sprache im Jahre 474 noch nicht erfunden worden war, ist diese Meißelei natürlich eines Dummen Blödelei. Der unbekannte Steinmetz hatte viel Ausdauer und einen großen Meißel, aber sein Versuch die alte Kirche mit St Patrick zu verbinden scheiterte kläglichst.

Eine grosse Lüge
Das Fenster

Man glaubt dass die Kirche spät im 11. Jahrhundert gegründet wurde, möglicherweise von den MacLoughlainn Königen. Sie lag schon ihm Jahre 1622 in Ruinen denn das wird in einer zeitgenössischen Kirchenübersicht erwähnt. Über dem Eingang ist ein berühmter schwerer Sturz. Ein bemerkenswerter Teil des Hauptschiffes ist das kleine Südfenster, das in einem Romanisch-Gotischen Mischmasch gebaut wurde. Deswegen kann man es auf 1210 bis 1225 datieren.

Außerhalb der Kirche ist ein gut erhaltenes Totenhaus, das dem Totenhaus in Bovevagh gleicht. Tradition hat es dass es die sterblichen Überreste von St Muriedach O'Heney beherbergt. Es ist gut gebaut und der Westgiebel hat eine gemeißelte Steintafel. Man bemerke auch dass die Lage des Gebäudes sehr niedrig ist. Dies gilt auch für die Kirche. Ursprünglich war die Kirche viel höher über dem Boden, aber Jahrhunderte von Beerdigungen haben den Boden beträchtlich erhöht.

Totenhaus


Zurück zur Geschichtsseite

Return button with shellduck

Zurück zum Anfang
Tudor with sign

Noch mehr schöne Geschichte

Return button with shellduck