Sampson's tower

Grid reference C656235

Sampsons
Turm


Dies ist eine berühmte Sehenswürdigkeit in unserer Gegend. Die Geschichte ist schnell erzählt. Nachdem die Familie Beresford für lange Zeit die Verwalter des riesigen Grundbesitzes der Londoner Fischhändler Company gewesen waren, entschlossen sich Letztere, ihr Eigentum selbst zu verwalten. Die Güter waren hauptsächlich in und um Ballykelly zu finden. Unglücklicherweise entschlossen sich die Fischhändler, den Pfarrer George Vaughan Sampson als neuen Verwalter anzuheuern, denn es stellte sich heraus, dass ein Gesetz es verbot, dass Pfarrer Verwalter sein konnten. Doch gegen seinen Sohn Arthur hatte das Gesetz keine Einsprüche und er arbeitete für die Fischhändler während der nächsten 34 Jahre. Als er dann starb, wurde ihm zum Gedächtnis dieser Turm gebaut. Es war das Jahr 1860 und der Turm steht im Stadtland Farlow.

Es ist nicht leicht, das Gebäude zu besichtigen. Es steht auf privatem Land inmitten eines kleinen Waldes. Das Denkmal ist gut erhalten und besteht aus einem runden Turm, in dem eine Wendeltreppe ist und einem quadratischen Turm in dem die Räume sind. Ich konnte den Turm nicht erklettern, da es kein Licht gab und die Wendeltreppe voller Unrat war. Die Viktorianer müssen auch sehr viel kleiner gewesen sein als ich. Die Schießscharten ganz oben am Turm wurden leider vor 30 Jahren durch Wandalen beschädigt.

Über dem Eingang ist eine Steintafel auf der steht:

ERECTED BY PUBLIC SUBSCRIPTION
IN MEMORY OF ARTHUR SAMPSON ESQ
FOR NEARLY FORTY YEARS JUSTICE OF THE
PEACE FOR COUNTIES LONDONDERRY
AND TYRONE AND AGENT OF THE WORSHIPFUL
CO
Y OF FISHMONGERS
HE DIED THE 22
nd JANY 1859 IN
THE 64
th YEAR OF HIS AGE

Der kleine Wald, in dem der Turm steht, wird oft von Jägern heimgesucht, die ihre Patronenhülsen überall liegen lassen. Aber keine Angst, die Jäger beißen fast nie und können nichts ohne Fernrohr sehen.


Zurück zur Geschichtsseite

Return button with shellduck

Zurück zum Anfang
Tudor with sign
Noch mehr Geschichte

Return button with shellduck